medialex; Zeitschrift für Kommunikationsrecht. Revue de droit de la communication. Stämpfli AG, Publikationen, Medienautomation, Bern.

medialex 1/2006 vom 03.03.2006

Unverhältnismässige Strafe wegen Contempt of court

In einem zypriotischen Mordprozess reagierte der erfahrene Strafverteidiger Kyprianou impulsiv, als das Strafgericht sein Kreuzverhör unterbrach. Er bat um Entbindung von seinem Mandat und kritisierte das Verhalten der Berufsrichter. Sie hätten während seines Verhörs miteinander geschwatzt und schriftliche Notizzettel ausgetauscht. Die urteilenden Richter betrachteten das Verhalten als Missachtung des Gerichts (Contempt of Court) und verurteilten den Anwalt, der auch nach einer kurzen Pause eine Entschuldigung verweigert hatte, zu einer unbedingten Gefängnisstrafe von fünf Tagen.